Wer hätte ihn nicht gern, den ausgeglichenen, jeder Situation gewachsenen Hund, der seinen Artgenossen zugetane Hund, freundlich, offen und zufrieden?

Die Anwendung des Tellington Touch weist den Weg dorthin. Und er passt in unsere Zeit, als eine Zeit, die – zumindest was die Hundehaltung angeht - mehr den je den partnerschaftlichen Umgang mit dem Partner-Hund auf die Tagesordnung setzt. Noch nie wurden derart intensiv und interessiert sanftere Methoden bei der Erziehung und Ausbildung unserer Hunde diskutiert als heute.

Das Bestreben vieler Hundehalter, mit ihrem Hund vor allem gewaltfrei und respektvoll umzugehen, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Und Respekt jedem Hund gegenüber beginnt nicht dort, wo der Hund dem Menschen untertan ist und vor Angst am Boden kriecht. Achtung dem Lebewesen Hund und Respekt darf nicht erst dann bestehen, wenn das Verhalten des Tieres in unserem Sinne stimmt, sondern ohne Wenn und Aber und immer, ohne Vorbedingungen, jedem Lebewesen mit jedem Verhalten gegenüber.

TT.E.A.M.® und als Teil davon der Tellington Touch, kurz der TTOUCH®, ist eine ganzheitliche Methode, mit der Lebewesen durch eine qualitätsvolle Art der Berührung in ihr körperliches, und damit auch in ihr geistiges und seelisches Gleichgewicht gebracht werden können.




 



Der TTouch wird mit Hilfe der Hände am Körper des Tieres ausgeführt. Durch leichte kreisförmige Bewegungen auf der Haut wird das Nervensystem angeregt und eine neue Möglichkeit der Wahrnehmung eröffnet. Es ermöglicht so eine intensivere Art der Verständigung und der Zusammenarbeit. Verhalten und Temperament des Hundes wird verbessert, Gesundheit und Wohlbefinden gefördert.